Der eShopV5 im Überblick

Flexibel einsetzbar

Der eShopV5 wurde speziell für die Partner von Tech Data entwickelt. Der Shop basiert auf moderner Java Technologie und ist optimal zur Präsentation von IT-Produkten  ausgelegt.

 

Sehr viele Funktionen sind automatisiert, so der tägliche Import der kommerziellen Daten von Tech Data, der technischen Daten von IceCat sowie Marketing Daten von Testeo. So muss sich der Shop Besitzer nicht mehr mit solchen zeit-aufreibenden Aufgaben die täglich erforderlich sind beschäftigen.

Der ganze Bestellablauf zu Tech Data lässt sich einfach uns sicher ausführen. Bei Bedarf kann die Bestellung völlig automatisch über einen Workflow gesteuert, vom Endkunden über den Partner bis in das SAP-Bestellsystem bei Tech Data ausgeführt werden.

  • Die Datenbank-Struktur ist auf grosse Datenmengen mit strukturierten Inhalten ausgelegt. 
  • Alle Produkt-Attribute sind über die Volltext Suche findbar
  • Automatische tägliche Rückmeldung der neuen Produkte im Shop zum Datenanbieter

Automatisch wird nach jedem Importvorgang ein neuer optimierter Suchindex angelegt. Die Suche finde alle Produktattribute um die zu suchenden Produkte genau einzugrenzen. 

 

Shopbetreiber Blog
Aktuelle Infos zum eBusiness

OLG Frankfurt a.M.: Nennung von E-Zigaretten-Marke in AdWords-Anzeige zulässig

Werbung für E-Zigaretten und Tabakprodukte ist durch den Gesetzgeber stark reguliert. Das OLG Frankfurt a.M. (Urt. v. 7.11.209 – 6 U 92/19) entschied nun, dass die Werbung mit dem Namen eines Zigarettenprodukts in Google AdWords-Anzeigen nicht gegen das Tabakwerbeverbot nach § 19 TabakerzG verstoße. Die Beklagte warb mit folgender Text in einer Ads-Anzeige: „Crown 4 […] ... zum Artikel

LG Essen: 3.000 € Vertragsstrafe für fehlerhaftes Impressum angemessen

Jeder, der schon einmal abgemahnt wurde, kennt die eigentliche Gefahr dahinter – die strafbewehrte Unterlassungserklärung. Darin wird erklärt, für jeden zukünftigen Verstoß gegen diese Unterlassungserklärung einen bestimmten Geldbetrag zu zahlen. Das LG Essen (Urt. v. 3.6.2020 – 44 O 34/19) entschied nun, dass eine Vertragsstrafe in Höhe von 3.000 € für ein fehlerhaftes Impressum den […] ... zum Artikel

EuGH: „Privacy Shield“-Abkommen ist unwirksam

Am 12.7.2016 trat das „Privacy Shield“-Abkommen in Kraft. Dieser Beschluss der Europäischen Kommission sollte ein angemessenes Datenschutzniveau für die Datenübermittlung in die USA gewährleisten und einen sicheren Rechtsrahmen für Unternehmen schaffen. Der EuGH (Urt. v. 16.7.2020 – C-311/18) erklärte ihn heute für ungültig. Hintergrund Die DSGVO bestimmt in Art. 45, dass personenbezogene Daten grundsätzlich nur […] ... zum Artikel

Powered by Olark